14.06.2021 / Artikel / /

Klares Ja zum Dom

Von Roman Cueni, Verwaltungsleiter, wurden wir auf den neusten Stand des Projektes gebracht. Im Rahmen der Vorarbeiten wurden viele Details, Abklärungen getroffen und Berichte erstellt. Unsere Fragen wurden alle kompetent beantwortet. Man spürt, die Planung ist seriös und detailliert gemacht worden – Überraschungen wird es keine geben. Die Kantonalbank spricht keine Million Franken, für ein Projekt, das nicht sauber geplant oder das Betriebskonzept nicht realistisch ist. Das ausgereifte Projekt benötigt nun endlich den Entscheid, ob es realisiert werden soll oder nicht.

Wir, Die Mitte – CVP, hat mit grossem Mehr entschieden, das Projekt zu unterstützen. Wir sehen darin einmalige Chancen. Unzählige Vereine erhalten endlich Raum um Ihre kulturellen und sportlichen Aktivitäten auszuüben. Raum, der dringend benötigt wird. Der FC erhält die dringend benötigten Garderoben, der heutige Zustand ist keine Option. Die neue Halle erweitert die Kapazitäten für Sport und Kultur im Löhrenacker. Vom zusätzlichen Angebot profitieren alle Vereine.

Günstiger kommt Aesch nie mehr zu einem Kultur- und Sportzentrum. Dank Sponsoren dürfen wir ein einmaliges Projekt verwirklichen.  Lasst uns mutig sein und die Chance nutzen!

Wir rufen alle Aescherinnen und Aescher auf an die Gemeindeversammlung vom 15. Juni zu kommen und über dieses Projekt abzustimmen. Wir hoffen, nein wir sind überzeugt, dass die Mehrheit   die grossen Chancen des Projektes erkennt. ‘JA’ zum DOM!

Die Mitte – CVP Aesch-Pfeffingen